Nachprogramm - Nordperu's Königsstädte - 4 Tage Privatreise

Tour von Lima nach Flughafen Lima, Lima (LIM), Peru

Über diese Aktvität

Eine spannende Tour zu architektonischen Höhepunkten des Landes. Machen Sie sich auf die Spuren vergangener Zeit.

Ihr Reiseerlebnis mit Latin America Tours

Tag 1

Lima - Trujillo

Abholung am Hotel in Lima und Transfer zum Flughafen.

Innerperuanischer Flug von Lima nach Trujillo.

Dort Empfang und Start der Stadtbesichtigung. Trujillo ist die Hauptstadt der Region La Libertad und die wichtigste Stadt nördlich von Lima. Durch die einzigartigen Baudenkmäler aus der Mochica- und Chimu-Zeit und die der spanischen Kolonialzeit, mit den prachtvollen Innenhöfen, verzierten Holzbalkonen und den schmiedeeisernen Fenstergittern, hat sie für den Tourismus große Bedeutung. Der nahe Pazifik sorgt für angenehmes und frühlingshaftes Klima. Sie besichtigen das Haus “Casa de Emancipacion”, das archäologische Museum sowie den Hauptplatz Trujillos, die „Plaza de Armas, wo Sie die Kathedrale bestaunen können.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Hotel Costa del Sol Wyndham Trujillo**** oder ähnlich

Tag 2

Trujillo – Sonnen- und Mondpyramide - Huanchaco – Chan Chan - Trujillo

Heute besuchen Sie die beiden Lehmpyramiden der Moche Kultur. Die Sonnenpyramide “Huaca del Sol” ist eine riesige Lehmziegel-Konstruktion, von den Mochicas erbaut, für die rund 50 Millionen Ziegelsteine benötigt wurden. Sie ist 228m lang, 135m breit und 48m hoch. Besichtigt werden kann lediglich die Mondpyramide “Huaca de la Luna”, 80m lang, 60m breit und 21m hoch, die wahrscheinlich dem Totenkult diente. Archäologen fanden zwischen Zeremoniegegenstände um die 40 Skelette von geopferten Kriegern. Die Mondpyramide besteht aus mehreren Tempeln, die über die Jahre hinweg übereinander errichtet wurden.

Anschliessend geht es an die Küste, in das Fischerdorf Huanchaco, einem beliebten Ferienort und bekannt für seine “Caballitos de Totora”, die „Schilfrohrpferdchen“. Dabei wird Totora-Schilf so zusammengebunden, dass die Fischer, wie auf dem Rücken eines Pferdes sitzend, auf das Meer hinauspaddeln können. Die Fische werden in einer muldenförmigen Vertiefung aufbewahrt. Aus Darstellungen auf Mochica- und Chimu-Keramiken weiß man, dass schon damals diese Methode des Fischfangs angewandt wurde. Schauen Sie den Fischern bei der Arbeit zu oder ruhen sich am Strand etwas aus.

Auf dem Weg zurück nach Trujillo besichtigen Sie die weltgrösste Lehmziegelstadt Chan Chan. Mit einer Ausdehnung von rund 20ha gilt die versunkene Hauptstadt des Chimú-Reiches, als die grösste archäologische Stätte des Kontinents. Erbaut wurden nach neuesten Erkenntnissen neun eigenständige Stadtteile, die jeweils von einer Tempelpyramide aus ungebrannten Lehmziegeln überragt wurden. Mit Hilfe komplizierter Aquädukte und Bewässerungsanlagen verwandelten die Chimú die trockene Gegend in ein fruchtbares Land. Als sie von den Inka besiegt wurden, haben die Inka die hohe Kultur der Chimú weitgehend übernommen. Unter der Sonne im trockenen Norden Perus umgibt den Besucher die dumpfe Stille dieser uralten Stadt, deren Mauern mit Abbildungen von Fischen, Seevögeln und Monden geschmückt sind.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung im Hotel Costa del Sol Wyndham Trujillo**** oder ähnlich

Tag 3

Trujillo - Chiclayo

Fahrt auf der Panamericana Nord nach Chiclayo, Hauptstadt des Departamento Lambayeque. Die Fahrt führt durch Wüste und fruchtbare Täler. Unterwegs besuchen Sie den archäologischen Komplex El Brujo. Der Zeremonialtempel der Mochica-Kultur wurde mehrmals überbaut und später von der Lambayeque-Kultur als Begräbnisort genutzt. Im Museum Cao sehen Sie die in Brujo gefundene Mumie der „Señora Cao“, die einzige bis heute bekannte herrschende Frau der Moche-Kultur.

In Chiclayo Besuch des Museums "Tumbas Reales de Sipán", eines der modernsten und spannendsten Museen Südamerikas und Ausstellungsort des größten Teils der Funde aus der Grabstätte des "Herrn von Sipán". Beeindruckend sind die zahlreichen Schmuckstücke und die Schutzpanzer aus Gold, die den jungen Herrscher begleiteten.

** Anmerkung: Montags ist das Museum Tumbas Reales geschlossen.

Anschliessend Transfer zum Hotel.

Übernachtung im Hotel Casa Andina Select Chiclayo***/* oder ähnlich

Tag 4

Chiclayo - Lima

Die Ausgrabungsstätte von Sipán (Huaca Rajada) liegt ca. 30km östlich von Chiclayo, weiter im Landesinneren. Besichtigung der archäologischen Zone mit Besuch des örtlichen Museums. Hier wurde 1987 der spektakuläre Fund des "Herrn von Sipán“ (Señor de Sipán) entdeckt. Die archäologische Stätte mit 3 Ziegelpyramiden wurde als religiöses Zentrum genutzt. Alte rituelle Objekte und Juwelen aus Gold, Silber und Edelsteinen wurden hier gefunden.

Anschlissend Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Lima.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Tierwelt & Natur
Rundflüge & Helikopter
Bootstouren
Tagesausflüge & Exkursionen
Kunst & Kultur
Eintrittskarten & Besichtigungs Pässe