Best of Ecuador Komfort - 15 Tage Gruppenreise

Tour von Mariscal Sucre Intl, Quito (UIO) nach Flughafen José Joaquín de Olmedo, Guayaquil (GYE), Ecuador

Über diese Aktvität

Hochwertige Gruppenreise zu den wichtigsten Orten Ecuadors.

Ihr Reiseerlebnis mit Latin America Tours

Tag 1

Ankunft in Quito

Nach Ankunft am internationalen Flughafen in Quito werden Sie von Ihrem deutschsprachigen Reiseleiter abgeholt und in Ihr Boutique-Hotel im Herzen von Quito gebracht. Die Alt-Stadt von Quito wurde als erste Stadt überhaupt 1978 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.

Inbegriffene Mahlzeiten: keine

Übernachtung im Kolonial-Hotel Casona de la Ronda**** oder ähnlich

Tag 2

City-Tour Quito

Heute lernen Sie das historische Zentrum von Quito, die größte und am besten erhaltene Altstadt Lateinamerikas, bei einer Stadtführung näher kennen. Sie sehen die Höhenpunkte des kolonialen Quitos mit seinen Kirchen, historischen Gebäuden und Denkmälern. Auf dem Rundgang besuchen Sie einige der ältesten Kirchen Amerikas wie "El Sagrario" und "La Companía".

Außerdem lernen Sie die Plätze Santo Domingo, La Merced und San Francisco kennen. Auf dem Hügel „El Panecillo“ sehen Sie die geflügelte Jungfrau und haben einen faszinierenden Blick über Quito. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung um entweder entspannt durch die engen Gassen der Altstadt zu flanieren, einen der vielen bunten Märkte zu besuchen oder einen Ausflug zur „Ciudad Mitad del Mundo“ gemeinhin als Mittelpunkt der Welt bekannt, zu unternehmen.

Hier haben Sie die Möglichkeit das „Museo del Sitio Inti Ñan“ zu besuchen. Es beherbergt Exponate indianischer Kulturen und traditioneller Lebensweise. Während der Führung wird auch der verblüffende Beleg für die genaue Position der Äquatorlinie demonstriert. Am Abend gemeinsames Kennenlern-Abendessen mit der Gruppe.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen

Übernachtung im Kolonial-Hotel Casona de la Ronda**** oder ähnlich

Tag 3

Quito - Coca - Sacha Lodge

Heute beginnt Ihr Regenwald-Abenteuer! Morgens Abholung am Hotel in Quito, Transfer zum Flughafen und ca. 30-minütiger Flug über die schneebedeckten Gipfel der Anden nach Puerto Francisco de Orellana, besser bekannt als Coca.

Am Flughafen werden Sie von einem lokalen Natur-Guide empfangen und zur Sacha Lodge gebracht.

Die ca. 2-stündige und 80 km lange Fahrt dorthin erfolgt im motorisierten Kanu auf dem größten Amazonaszufluss Ecuadors, dem Río Napo. Während der Fahrt haben Sie bereits Gelegenheit exotische Wasservögel zu beobachten. Nach und nach lassen Sie die Zivilisation hinter sich und dringen tiefer in das Ökosystem Regenwald ein. Nach der Ankunft in dem privaten, 2.300 ha großen Schutzgebiet der Lodge unternehmen Sie mit den anderen Gästen Ihre erste Wanderung entlang eines erhöhten Weges durch einen dichten, unter Wasser stehenden Palmenwald bis zum Pilchicocha-See. Dort steigen Sie um auf Kanus und gelangen noch weiter ins Dschungelinnere. Schreiende tropische Vögel heißen Sie Willkommen und kündigen Ihren Besuch in der Sacha Lodge an. Ihr Gepäck erwartet Sie schon und ein erster aufregender Tag neigt sich dem Ende zu.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück bzw. Vollpension

Übernachtung in der Sacha Lodge***(*) oder ähnlich

Tag 4 - 6

Urwalderlebnis Sacha Lodge

Die Tage im Regenwald starten mit dem Sonnenaufgang oder auch etwas früher, um die kühlen Morgenstunden zu nutzen und die Tiere dann zu beobachten, wenn Sie am aktivsten sind. Sie können aber selbst entscheiden, wann der aktive Teil Ihres Tages beginnen soll, ebenso an welchen Morgenerkundungen Sie teilnehmen möchten. Die Ausflüge am Nachmittag beginnen meist gegen 15 Uhr und dauern oft bis in den Abend hinein, dann wenn das nächtliche Insekten- und Froschkonzert einsetzt. Bei den Exkursionen geht es ruhig und entspannt zu, denn nur so können Sie in dem satten Grün, faszinierende Details, meist erst auf den zweiten Blick entdecken. Sie werden in Kleingruppen eingeteilt und werden von einem bilingualen Natur-Guide sowie einem Eingeborenen Quichua Guide begleitet. Auch nach dem Abendessen haben Sie die Möglichkeit an zahlreichen Nachtwanderungen teilzunehmen.

Inbegriffene Mahlzeiten: Vollpension

Übernachtung in der Sacha Lodge***(*) oder ähnlich

Tag 7

Sacha Lodge - Coca - Quito - Otavalo

Heute endet Ihr Urwaldabenteuer. Die Abreise erfolgt wieder im Baum- sowie Motor-Kanu auf dem Río Napo bis zum Anlegeplatz in Coca.

Von dort Transfer zum Flughafen und Flug über die Anden nach Quito.

Vom Flughafen aus fahren Sie direkt nach Norden, wo Sie in der idyllisch gelegenen Hacienda Pinsaqui in der Nähe von Otavalo übernachten. Hier hielt bereits der bekannte Befreier Südamerikas Simon Bolivar seine Nachtruhe. Die Fahrt dorthin führt vorbei an riesigen Rosen-Gewächshäusern und bietet spektakuläre Ausblicke auf den Vulkan Cayambe sowie den San-Pablo-See mit dem Vulkan Imbabura im Hintergrund.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung in der Hacienda Pinsaqui***(*) oder ähnlich

Tag 8

Otavalo - Cuicoche Lagune - Cotacachi

Heute besuchen Sie den grossen Markt von Otavalo. Dieser Indio - und Handwerksmarkt sowie die Webkünste der Otavaleños sind weltweit bekannt und zum Souvenir-Einkaufen bestens geeignet. Auch wenn der Markt teilweise sehr touristisch erscheint, ist es auch für viele Einheimische der Ort, an dem sie einkaufen gehen. Außer dem Marktspektakel beim Handwerkermarkt entdecken Sie auch den Tiermarkt sowie den Lebensmittelmarkt.

Nachmittags Fahrt zur schönen Lagune Cuicocha (Meerschweinchenlagune). Ein kleiner Spaziergang entlang des Kratersees oder eine Bootfahrt auf der Lagune sind möglich. Anschliessend besuchen Sie die kleine Stadt Cotacachi, bekannt für ihre Lederprodukte. Außerdem wurde hier der erste indigene Bürgermeister Ecuadors gewählt.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung in der Hacienda Pinsaqui***(*) oder ähnlich

Tag 9

Otavalo - Quito

Der Morgen steht für weitere kurzfristig geplante Besuche in der Gegend von Otavalo zur Verfügung. Gegen Mittag Rückfahrt Richtung Quito. Auf dem Weg überqueren Sie den Äquator beim Denkmal Quitsato. Hier erfahren Sie, wie bereits die Kulturen vor den Inka die Sonnenbewegungen studierten. Sie übernachten in der wunderschönen Hacienda La Jimenita in der Nähe des Flughafens. Geniessen Sie das grosszügig angelegte Gartenareal der Hacienda und beobachten Sie die vielen bunten Vögel.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung in der Hacienda La Jimenita**** oder ähnlich

Tag 10

Nationalpark Cotopaxi

Die heutige Fahrt führt Sie über die Strasse der Vulkane zum Cotopaxi Nationalpark und seinem gleichnamigen Vulkan. Er ist mit seiner Höhe von 5.897 Metern einer der höchsten Vulkane der Welt und zugleich der zweitgrößte Berg des Landes. Unvergleichlich ist schon sein Anblick: Mit seiner konischen Form ist er geradezu ein Prototyp eines Vulkans, wie man ihn sich vorstellt: ein typischer Stratovulkan. Zuerst besuchen Sie die Lagune Limpiopungo, an deren Ufer seltene Wasservögel des Paramos sowie Wildpferde beheimatet sind.

Mit dem Fahrzeug erreichen Sie auf der Schotterstraße dann den Parkplatz, von wo Sie den Aufstieg von 300 Höhenmeter bis zur Schutzhütte José Ribas starten (auf 4800 m Höhe, ca. 1,5 Stunden). Ausser Puste, aber oben angekommen, werden Sie mit der fantastischen Aussicht belohnt und können sich bei einem heissen Getränk aufwärmen, bevor es zurück zur Hacienda in Puembo geht. Dieser Tag lebt von landschaftlichen Eindrücken die Ihresgleichen suchen.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Übernachtung in der Hacienda La Jimenita**** oder ähnlich

Option 1:

Reiseverlauf Galápagos (gültig für Termine mit Starttag Samstag):

Tag 11

Option 1: Quito - San Cristóbal / Galápagos

Transfer von der Hacienda zum nahegelegenen Flughafen von Quito und Flug auf die Galápagos-Inseln zum Inselflughafen von San Cristóbal.

Nach Erledigung der Einreiseformalitäten Empfang und kurzer Transfer per Schlauchboot zum Katamaran „Treasure of Galápagos“. Begrüssung durch die Crew und Start der Kreuzfahrt mit dem Mittagessen an Bord. Am Nachmittag besuchen Sie das Schildkröten Schutz- und Zuchtzentrum in Cerro Colorado im Südosten der Insel mit Besucherzentrum, einem Bruthaus und einen Wanderweg, auf welchem es möglich ist, verschiedene Arten von einheimischen und endemischen Pflanzen sowie Vögel wie die San Cristóbal Spottdrossel, den Gold-Waldsänger und andere Arten von Finken sowie den Galápagos-Fliegenfängern zu sehen.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Übernachtung auf dem First-Class Katamaran „Treasure of Galápagos“

Tag 12

Option 1: Insel Española

Morgens Besuch der paradiesisch anmutenden Bucht Bahía Gardener, gelegen im Osten der Insel Española. Am feinen, weißen Sandstrand tummeln sich schier unzählige Seelöwen nahe des türkisfarbenen Wassers -ein perfektes Fotomotiv. Vögel, wie die endemische Hood-Spottdrossel sowie verschiedene Darwin-Finken sind allgegenwärtig und kommen neugierig näher. Nachmittags Besuch von Punta Suarez, dem westlichsten Zipfel der Insel. Einer der Höhepunkte ist „El Hueco Soplador“ (das „Blasloch"), das durch den Druck der anbrandenden Wellen zwischen den Klippen eine ca. 10 bis 20 Meter hohe Wasserfontäne produziert. Auch beheimatet die Insel den Galápagos-Bussard, der hier nicht selten seine Kreise zieht. Ausserdem treffen Sie hier zudem auf Nazca- und Blaufußtölpel-Kolonien. Je nach Jahreszeit (insbesondere Mai bis Dezember) können die monogamen Albatrosse beim Nisten und Aufzug Ihres Nachwuchses beobachtet werden.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Übernachtung auf dem First-Class Katamaran „Treasure of Galápagos“

Tag 13

Option 1: Insel Floreana

Morgens Besuch der Post Office Bay. Die Insel beheimatet die berühmte Posttonne, die bereits den Walfängern als Postamt diente. Noch heute können Sie hier Ihre Briefe in der Hoffnung abgeben, dass jemand der in der Nähe des Empfängers wohnt diese mitnimmt und ausliefert. Vergessen Sie also Ihre vorgeschriebenen Postkarten nicht, um an diesem alten Ritual teilhaben zu können.

Nachmittags Besuch von Punta Cormorant. Ein 100 Meter langer Pfad führt hier zu einer Mangrovenlagune. Neben den in der Lagune heimischen Galápagos-Enten, Stelzenläufern, Austernfischern und Regenpfeifern kann man mit etwas Glück auch ein paar der hochbeinigen Flamingos erspähen. Sehenswert ist auch die nahegelegene Bucht, in der sich die Stachelrochen im seichten Wasser des Ufers entspannen.

Den Abschluss bildet ein Schnorchel-Ausflug auf die Isla Champion.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Übernachtung auf dem First-Class Katamaran „Treasure of Galápagos“

Tag 14

Option 1: Inseln Santa Fe und Santa Cruz

Vormittags Besuch der Insel Santa Fe, eine der ältesten Inseln im Archipel. Die kleine Insel befindet sich in Sichtweite des Inselhauptortes Puerto Ayora und ist vor allem für ihre endemische Landleguan-Art (Santa Fe-Drusenkopf) bekannt. Vom Strand aus, bevölkert von Seelöwen, führt ein Pfad in einen Wald von Opuntia Kakteen und Palo Santo Bäumen. Nicht selten entdeckt man in den Salzbüschen Galápagos-Habichte und sogar Eulen. Auch harmlose Schlangen und die endemische Reisratte können Sie mit etwas Glück während der Inselerkundung sichten. Das Hauptaugenmerk sollte jedoch auf den Santa Fe-Drusenkopf liegen. Dieser hebt sich durch seine deutlich hellere Färbung und ausgeprägten Rückenstacheln von seinen Artgenossen ab.

Nachmittags Besuch der Tortuga Bay auf Santa Cruz. Ca. 1-stündige Wanderung durch tropischen Trockenwald mit haushohen Cadelabra Kaktussen bis zum schönen Strand von Tortuga. Auf dem Weg können Sie unterschiedliche Arten von Darwin-Finken und andere endemische Vögel beobachten. Der weiße Sandstrand ist beliebt bei Schildkröten und Meeresleguanen zur Eiablage. Es gibt außerdem rote Mangroven, in denen sich häufig Reiher und braune Pelikane verstecken.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Übernachtung auf dem First-Class Katamaran „Treasure of Galápagos“

Tag 15

Option 1: Santa Cruz / Baltra - Quito oder Guayaquil

Am Morgen besuchen Sie das Hochland von Santa Cruz. Der Weg zu den Highlands von Bellavista dauert ca. 15 Minuten. Bei klarem Wetter bietet dieser Bereich der Insel das ganze Jahr schöne Szenen von sanften Hügeln und erloschenen Vulkankegeln mit Gras und üppigem Grün. Hier besuchen Sie die Zwillingskrater, die zwei Vulkankessel formen sowie eine lokale Ranch, wo Sie die Riesenschildkröten der Insel Santa Cruz in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können. Anschliessend Fahrt zum Flughafen auf der Insel Baltra und Flug zurück auf das Festland von Ecuador nach Quito oder Guayaquil. Entweder internationaler Rückflug oder individuelle Reiseverlängerung z.B. mit unseren Reisebausteinen Süd-Ecuador oder Pazifikküste, jeweils ab/bis Guayaquil.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Tag 11

Option 2:

Reiseverlauf Galápagos (gültig für Termine mit Starttag Dienstag):

Option 2: Quito - Baltra / Galápagos

Transfer von der Hacienda zum nahegelegenen Flughafen von Quito und Flug auf die Galápagos-Inseln zum Inselflughafen von Baltra.

Nach Erledigung der Einreiseformalitäten Empfang am Flughafen und kurzer Transfer zum Katamaran „Treasure of Galápagos“. Begrüssung durch die Crew und Start der Kreuzfahrt mit dem Mittagessen an Bord. Am Nachmittag Besuch der Charles-Darwin- Station, wo Sie intensive Einblicke über biologische Forschung und den unverzichtbaren Naturschutz der einzigartigen Inselgruppe bekommen. Einer der Höhepunkte des Interpretations- und Informationszentrums ist die Brutstation, wo Babyschildkröten einen Trainingsparcours über Steine, Äste und sandige Treppen absolvieren, um für ihr Leben in der Wildnis gewappnet zu sein. Im Anschluß bleibt eine wenig Zeit die Gegend zu erkunden, bevor Sie für das Abendessen zum Schiff zurückkehren.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Übernachtung auf dem First-Class Katamaran „Treasure of Galápagos“

Tag 12

Option 2: Inseln Santiago und Bartolomé

Vormittags besuchen Sie die Insel Santiago mit der Sullivan Bucht. Die Bahía Sullivan liegt im Osten der Insel und ist bekannt für ihre mannigfaltigen Muster, die einst die Lava in die Erde gezeichnet hat. Werden Sie zum Geologen und lassen Sie sich in die Welt von Magma und Lava entführen.

Am Nachmittag erwartet Sie die Insel Bartolomé. Mit Ihrem Reiseführer erklimmen Sie die 372 Stufen der Holztreppe bis zum höchsten Punkt der Insel. Von diesem Aussichtspunkt können Sie den bekannten Pinnacle Rock sehen, eine Felsnadel, die als meist fotografiertes Motiv der Inselgruppe gilt. Anschliessend haben Sie Zeit zum Schnorcheln und Schwimmen. Mit etwas Glück können Sie Pinguine, Meerechsen, Seelöwen, Klippenkrabben und bunte Fischschwärme sowie Galapagos Haie beobachten.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Übernachtung auf dem First-Class Katamaran „Treasure of Galápagos“

Tag 13

Option 2: Inseln North Seymour und Mosquera

Morgens führt Sie Ihre Kreuzfahrt zur kleinen Insel North Seymour. Sie gilt als eine der wohl diversesten Inseln des Archipels. Die Wanderung verläuft durch das silbergraue Gebüsch, das den Prachtfregattvögeln zum Nisten dient. Beobachten Sie Blaufußtölpel beim Balzritual, das jeden Zuschauer in seinen Bann zieht. Ebenso wird die Insel von endemischen schwarzen Meerechsen, gelben Landleguanen und Seelöwen bevölkert.

Am Nachmittag erwartet Sie das Inselchen Mosquera. Es liegt in der Nähe des Itabaca Kanals und besteht aus einem langen, schmalen Sandstrand, Felsen und kleinen Lagunen mit einer Ansiedlung von Seelöwen. Deshalb ist dies einer der besten Plätze für tolle Erinnerungsfotos dieser verspielten Tiere. Das ruhige Wasser lädt zum Schnorcheln in der faszinierenden Unterwasserwelt ein.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Übernachtung auf dem First-Class Katamaran „Treasure of Galápagos“

Tag 14

Option 2: Inseln Süd-Plaza und San Cristóbal

Am Morgen steuern Sie die Insel Süd Plazas an, eine der kleinsten Insel im Galapagos Archipel. Plaza Sur liegt östlich der Insel Santa Cruz und hält jede Menge Tiere für seine Besucher bereit u.a. Gabelschwanzmöwen, Audubon-Sturmtauchern, Rotschnabel-Tropikvögeln, Maskentölpeln und Fregattvögeln. Besonders auffällig sind die vielen Landleguane, die zwischen den hohen Baumopuntien nach Früchten suchen. Außerdem ist die ganze Insel dicht mit Sesuvien bewachsen. In der kühleren und trockeneren Jahreszeit, von Juni bis November, verfärben sich diese in ein tiefes Rot und verleihen der Insel eine dramatische und zugleich faszinierende Note.

Der Nachmittag steht für Entspannung am weissen Sandstrand von Cerro Brujo. Die Hauptattraktion dieses im Norden der Insel San Cristobal gelegenen Besucherpunktes ist ein stark erodierter Tuffkegel. In den Felsen können Tölpel, Möwen und einige Pelikane beobachtet werden. Zudem eröffnet sich Ihnen ein faszinierender Blick auf die Felsformation Leon Dormido. Die geschützte Bucht lockt zudem viele Meeresbewohner wie Rochen zum Verweilen an und bietet daher perfekte Voraussetzungen zum Schwimmen oder Schnorcheln.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Übernachtung auf dem First-Class Katamaran „Treasure of Galápagos“

Tag 15

Option 2: San Cristóbal - Quito od. Guayaquil

Am letzten Tag Ihrer Kreuzfahrt besuchen Sie am Morgen das Interpretations-Zentrum von San Cristóbal, gelegen im Hafen von Baquerizo Moreno, der Hauptstadt der ecuadorianischen Provinz Galápagos. Ein ausgezeichneter Ort, um die Natur- und Siedlungsgeschichte des Archipels kennenzulernen. Es beherbergt Ausstellungen, die über die vulkanischen Ursprünge der Inseln, die Strömungen des Ozeans, das Klima des Archipels und Fakten über die verschiedenen Tierarten informieren. Zudem wird die Siedlungsgeschichte chronologisch mit den wichtigsten Ereignissen dargestellt.

Anschliessend Fahrt zum Flughafen und Flug zurück auf das Festland von Ecuador nach Quito oder Guayaquil. Entweder internationaler Rückflug oder individuelle Reiseverlängerung z.B. mit unseren Reisebausteinen Süd-Ecuador oder Pazifikküste, jeweils ab/bis Guayaquil.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Kunst & Kultur
Eintrittskarten & Besichtigungs Pässe
Tagesausflüge & Exkursionen
Outdoor-Aktivitäten & Sport
Stadtleben
Verkehrsmittel
Tierwelt & Natur
Rundflüge & Helikopter
Bootstouren